Warum sich ein Stromspar-Check auch für Sie lohnt und vieles mehr haben wir in unseren FAQ gesammelt.

Ist der Stromspar-Check wirklich kostenlos?

Ja. Das Angebot vom Stromspar-Check ist völlig kostenlos und ohne Verpflichtungen für Haushalte mit geringen Einkommen. Das ist möglich durch die Förderung vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz. Wer mitmacht, erhält zudem gratis Energiespar-Produkte im Wert von etwa 70 Euro. Auch ein Zuschuss für den Neukauf eines Kühlgeräts kann hinzukommen. 

Was heißt "geringes Einkommen", um berechtigt zu sein?

Mitmachen kann, wer eine oder mehrere dieser Leistungen bezieht: Arbeitslosengeld II (Hartz IV), Sozialhilfe, Grundsicherung oder Wohngeld. Auch wer eine geringe Rente oder einen Kinderzuschlag erhält. Ebenso, wenn das Einkommen unter dem Pfändungsfreibetrag liegt.

Warum lohnt sich der Stromspar-Check so sehr?

Gerade wenn die Energiepreise steigen, können hohe Nachzahlungen die Folge sein. Diesen lässt sich vorbeugen. Beim Stromspar-Check nimmt das Team den Verbrauch genau unter die Lupe und findet Sparpotenzial.  

Wie viel Ersparnis ist realistisch?

Haushalte, die beim Stromspar-Check mitmachen, können ihre Kosten lohnend senken. Bei einem Single-Haushalt machen 100 Euro im Jahr schon viel aus und bei einer Familie sind es oft etwa 200 Euro.

Warum kennen sich Stromspar-Helferinnen und Stromspar-Helfer so gut aus?

Das Team ist umfassend geschult von Trainern der Energieagenturen in Deutschland. In 100 Stunden sind die Stromspar-Helferinnen und Stromspar-Helfer top-fit für den Einsatz.

Was für Soforthilfen gibt es beim Stromspar-Check?

Abschaltbare Steckerleisten

Auch wenn das TV Gerät ausgeschaltet ist, verbraucht es möglicherweise Strom. Diesen Zustand nennt man Stand-by.14 Stunden Stand-by am Tag machen 5110 Stunden im Jahr. Auch bei geringem Verbrauch kommt einiges zusammen. Mit einer abschaltbaren Steckerleiste trennt man auf Knopfdruck alle angeschlossenen  Verbraucher. Es wird kein Strom mehr verbraucht. Wenn noch weitere Geräte wie Reciever und Soundanlage gemeinsam mit dem TV an- oder abgeschaltet werden, verbrauchen diese nur bei Bedarf Strom. Komfortabel und sparsam oder nicht?  

Durschflussbegrenzer

Sie warten beim Händewaschen 20 Sekunden bis warmes Wasser aus der Leitung kommt? In 20 Sekunden können leicht 3-4 Liter Wasser einfach so weg sein.  Wenn Sie sich nur 5x am Tag die Hände waschen kommen bei einer Person bereits erhebliche Mengen Wasser im Jahr zusammen. Durch den Durchflussbegrenzer wird die Wassermenge reduziert ohne das Sie etwas davon merken. 

LEDs

Das Licht im Wohnzimmer brennt nebenbei 3 Stunden am Tag. Tauscht man die alte Glühbirne mit 60W gegen eine energiesparende LED mit 11W, spart man leicht 50 kWh Strom im Jahr ein. Das entspricht ca. 14 € Jahr für Jahr mehr in der Tasche.